Elfen im Park
Theater Orange
Grünspan
Fliegende Bauten
Feine Künste
Die 2te Heimat
Kellertheater
Hochschule für Musik und Theater

Zuletzt besprochen

Große Sommeroper, Theaterquartier Wunderschön vereinnahmende Musik (Musikalische Leitung: Justus Tennie) trifft hier auf ein einprägsames, schlüssiges, stets neue Überraschungen bietendes Bühnenbild und gefühlsstarke Sänger, die zugleich wunderbare Schauspieler sind. So verhelfen sie der intensiven Musik zu ungehinderter Einwirkung auf die Zuschauer im Theaterquartier Gaußstraße. (engerfoto.de)

Studienprojekte, HfMT Einblicke in das Schaffen der REgiestudenten an der Theaterakademie

Kaiser von Atlantis, Theaterakademie Schneider verzichtet darauf, die Oper in einem Ambiente zu inszenieren, das an seinen Entstehungsort erinnert. Ganz im Gegenteil: Sie betont die abstrakte Künstlichkeit der Rollen durch ihre Kostüme und Bewegungen. (Copyright: Philip Artus.)

Zauberflöte, HfMT Zusammen mit den Projektionen von Mustern, Streifen und Punkten auf die Bühne ergeben sich wunderbare dreidimensionale Effekte, die wirklich in andere Welten abtauchen lassen. Eine interessante moderne Sicht auf die Zauberflöte, die Regisseur Wolfgang Ansel im Theaterquartier in Szene gesetzt hat. (Foto: engerfoto)

Wagner sucht, HfMT Die Londoner Band „The Valkyries“ entführt mit den Kompositionen von Dario Quinones und Steven Toronto in interessante Klangwelten, in denen die Grenzen zwischen Popmusik, Volksmusik und E-Musik verschwimmen...

Die lustige Witwe, Theaterfabrik Schon im Foyer geht die Party los. Hier sitzen die Damen und Herren der Gesellschaft am fein gedeckten Tisch und tafeln zu klassischer Musik. Drinnen erstrahlt der Saal im Kronleuchterschein. Auf zahlreichen Laufstegen, die im dezenten Betongrau kaum vom Fußboden der Theaterfabrik abheben, dürfen sie sich anschließend in Szene setzen. (Foto. Christian Enger)

Die große Sommeroper Das Unterbewusste gleicht einem psychedelischen Zeit- und Raumstrudel, in dem man sich verlieren kann. In ihm verbergen sich die Träume, Sehnsüchte und Ängste. Vor ihm fürchtet der Mensch sich und sucht ihn gleichzeitig. So geht es auch denjenigen, die im Wartezimmer eines Psychiaters auf den Stühlen hocken...(by Peter Vogel)

Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny Die Stadt Mahagonny, von Geldgierigen in der Wüste erschaffen, dem Spiel, Geld und dem Vergnügen gewidmet, erinnert nicht nur von ungefähr dem Setting von Las Vegas. Der gewundene Bühnenlaufsteg führt mitten hinein in das Autobahnnetz einer Megacity. Hier regieren der große Konsum und der Kapitalismus pur. Auf Armut steht die Todesstrafe. Das muss auch der Holzfäller Paul Ackermann erfahren. Er hat sich mit drei Kumpels auf den Weg nach Vergnügen, Glück und Entspannung gemacht. Ausgenommen wie die Weihnachtsgänse wird das nur einer von ihnen überleben....

Cosi fan tutte Ist Cosi fan tutte nun ein frauenfeindliches Stück, das mit Klischees behaftet ist, oder ein aufklärerisches Werk, das für die Gleichbehandlung der Geschlechter in der Ausübung ihrer Sexualität wirbt? Die Geschichte lässt beide Interpretationen zu:

L'Infedelta Delusa Ein Vater aus ärmlichen Verhältnissen ist glücklich seine Tochter an einen reichen Ehemann verkuppelt zu haben. Doch diese teilt seine Freude partout nicht, liebt sie doch schon seit Kindertagen einen armen jungen Mann. Wie sich nun durch allerlei Ränkespiele alles doch noch zu einem Happy End fügt, hatte zur Zeit Haydns an den Höfen der Adligen noch aufständischen Charakter. Heute hält man diese überwunden.



www

http://www.hfmt-hamburg.de/veranstaltungen/junges-forum-musik-theater/




Adresse

Forum der Hochschule für Musik und Theater
Harvestehuder Weg 12 (Eingang Milchstraße)
20148 Hamburg

Konzertkasse Gerdes
Telefon 040 453326 oder 440298


Archiv

der Spielzeiten 00/01 bis 10/11


L'Infedelta Delusa
Cosi fan tutte

Druckbare Version