John Gabriel Borkmann, Lichthof

John Gabriel Borkmann, Lichthof



Gelungene Theater-Mixtur

Ibsen schrieb seine Stücke häufig nach einer wahren Begebenheit. So haben auch Markus&Markus (Markus Schäfer und Markus Wenzel) sich auf die Suche nach eine wahren Geschichte gemacht, um ihren John Gabriel Borkmann zu erzählen. Sie fanden ihn in einen ehemaligen Bergarbeiter, der nach der Schließung seiner Grube zu einem erfolgreichen Finanzberater aufstieg, dann in die Insolvenz fiel, ins Gefängnis kam und schließlich nach seiner Freilassung zu einem Messie in seinem isolierten Haus wurde. Diesen Mann stellen sie auf die Bühne. Sie setzten sich in seine pseudo luxuriöse Salon und rekonstruieren seine Geschichte. Sie besuchen ihn in seinem vermüllten Haus und bitten ihn zum Schluss mit auf die Bühne. Markus und Markus mischen bei ihrer Recherche in gewohnt bunten Mix Diashow, Filmesequenzen, Horrormasken, Videospielsequenzen, Dokuelemente, vermeintliche Improvisation, inhaltliche Ernsthaftigkeit und hemmungslose Übertreibung. Das ist Spaß und Unterhaltung mit gut recherchiertem, ernstem Hintergrund. Ein gelungenes Gastspiel im Lichthof aus Berlin.
Birgit Schmalmack vom 11.4.18



Leaving, Lichthof
Montagskinder, Lichthof

Druckbare Version