Djin, Lichthof

Djin, Lichthof



Voll auf Liebe programmiert

Eine Zaubermaschine, die alle Wünsche erfühlt und erfüllt? Das wäre doch endlich einmal eine technische Entwicklung, die alle ersehnen, denkt sich Tom (Nils Malten). Er hat den Djin entwickelt, eine Drohne, die dem Menschen alle Wünsche erfüllen kann. Doch Djin kann mehr als nur das perfekte Frühstück liefern, die Akten ins Büro bringen, er kann auch Fragen beantworten, ein Gespräch führen und vielleicht sogar lieben? Doch wenn Tom ein romantisches Picknick für den Djin und sich arrangiert, unterliegt er dann nicht nur einer Täuschung und hat seine Drohne lediglich auf Liebe programmiert?
Was passiert, wenn der Mensch sein Gegenüber ganz nach Wunsch programmieren kann, versucht das Projekt von Anne&ich (Anne Rietschel und Anton Krause) herauszufinden. Das fliegende Ensemblemitglied wird vom Operator geführt, während Tom alle weiteren Live- und Filmrollen spielt. Etliche interessante Fragen reißt der Abend an. In die Umsetzung fließt viel Selbstironie mit ein, manchmal so viel, dass sie ihr Sujet fast der Lächerlichkeit preis gibt.
Birgit Schmalmack vom 13.5.17




 

Djin von Anne&ich

Snafu, Lichthof
Storm, Lichthof

Druckbare Version